ŠPIČÁK NA ŠUMAVĚ : UMGEBUNG

Pfad: Titelseite > Umgebung

Umgebung

Umgebung

Špičák ist von Böhmerwaldbergen und Gletscherseen umgeben.
Die Talsperre wurde 1969 durch die Beflutung des Tales von Úhlava/Angel errichtet. Der steinerne Damm ist 36 m hoch und 337 m breit.
Der See am südlichen Hang von Jezerní Hora/Seewand in einer Höhe von 1030 m ü.M., mit einer Fläche von 10,3 ha und größter Tiefe von 36,7 m.
Der auffällige Gipfel Osser liegt 1293 m ü.M. und befindet sich an der Staatsgrenze zu Deutschland. Wegen seiner Silhouette wird er auch „die Brust der Mutter Gottes ” genannt.
Bílá strž (Klammerloch) ist der höchste Wasserfall des Böhmerwalds und befindet sich im Tal des Weißbachs 940 m ü.M.
Es handelt sich um die Ruine einer der ältesten Burgen in Böhmen (erste Erwähnung 1287) und ein romantisches Schloß, das als erstes im neugothischen Stil in Böhmen in den 30er Jahren des 19. Jhs. entstanden ist.
Das Naturdenkmal Künisches Gebirge – Naturschutzgebiet am Bergkamm bei der südwestlichen Grenze zwischen Tschechien und Bayern-
Der Kaiser Karl IV. ließ im Jahre 1356 die Burg Kašperk (Karlsberg) erbauen, um die nahe gelegenen Goldgruben, den Betrieb des Goldenen Steigs und die Landesgrenze zu schützen.
Die Burg Rabí, ein dominanter Punkt im oberen Otavatal, gehört zu den mächtigsten und umfangreichsten mittelalterlichen Burgbauten Tschechiens.
Die Burg entstand am Anfang des 14. Jahrhunderts über der Gemeinde Velhartice.
Dieser oberhalb von Zelená Lhota /Grün/ ragende Gipfel bildet mit seiner Seehöhe von 1070m den Eckpunkt des Panzer Rückens.
Es handelt sich um eine Burgruine, die 2,5 km von Nýrsko entfernt ist. Die Burg wurde in einer Höhe von 627 m ü. d. M. auf einem Ausläufer des Kamms Hraničář errichtet.

Fotogalerie

Možnost hodnotit fotografie a odesílat elektronické pohlednice
Regionální fotogalerie ŠumavaNet.CZ
Města, příroda, akce, pozadí na plochu...
Vorbereitet von: Informations server ŠumavaNet.CZ
Webdesign & hosting: ŠumavaNet.CZ