NÝRSKO UND UMGEBUNG : RUINE DER BURG PAJREK

Nýrsko - Neuern - Wandern, Sport, Unterhaltung das ganze Jahr über
Nýrsko - Neuern - Unterhaltung für Klein und Groß während des ganzen Jahres
Nýrsko - Neuern - exzellente Wanderziele

Ruine der Burg Pajrek

Es handelt sich um eine Burgruine, die 2,5 km von Nýrsko entfernt ist. Die Burg wurde in einer Höhe von 627 m ü. d. M. auf einem Ausläufer des Kamms Hranièáø errichtet. Die Burg befindet sich am alten Weg nach Bayern, daher stammt auch ihre Bezeichnung, die vom deutschen Wort Bayereck herrührt, was Burg auf der Bayerischen Grenze bedeuten konnte.

Pajrek wurde zu Beginn des 14. Jahrhunderts gegründet, im 15. Jahrhundert wurde Ratzek von Janowitz, ein Anhänger des Königs Georg von Podiebrad. Herr der Burg. Dieser Besitzer schlug im Jahr 1467 das bayerische Kreuzfahrerheer in der Schlacht bei Nýrsko. Im Jahr 1472 fielen die Bayern jedoch wieder nach Böhmen ein, eroberten die Burg und brannten sie nieder.

Die Burg wurde erst von Jindøich Kostomlatský z Vøesovic wieder instand gesetzt, in dessen Besitz Pajrek ab dem Jahr 1512 war. Im Jahr 1520 wurde Kostomlatský auf der Prager Burg geköpft, dieser Raubritter wurde als Landesschädling beschuldigt.

 

Seit dieser Zeit verfiel die Burg, seit der Mitte des 16. Jahrhunderts war sie dauerhaft verlassen. Von der ehemaligen Wehrburg blieben nur einige Trümmer der Wohnbauten, Türme und der Graben erhalten. An den Wänden kann man Öffnungen von den Balken und im ersten Stock einen engen Eingang für Einzelpersonen sehen.


Mapa