HRÁDEK UND UMGEBUNG : MOORE IM BÖHMERWALD

Home Grafik ausschalten Site map

Moore im Böhmerwald

Moore zählen zu einem der Symbole des Böhmerwaldes. Nur drei von ihnen sind den Touristen zugänglich. Das Moor Tříjezerní slať (Dreiseenfilz) ist ein kleines Moorgebiet, unter dem südöstlichen Hang von Oblík gelegen.

Durch das Torfmoor mit drei kleinen Seen führt ein kurzer, in 1978 errichteter Lehrpfad. Das Moor Jezerní slať (Seefilz), durch das die Wasserscheidelinie führt, befindet sich zwischen den Dörfern Kvilda (Aussergefild) und Horská Kvilda (Innergefild). Seit 1933 steht es unter Naturschutz; besitzt eine Fläche von 103 ha.

 Am Rande des Moores steht ein Aussichtsturm und es ist durch einen Holzsteg erschlossen. Das Moor Chalupská slať (Großer Königsfilz) liegt zwischen den Dörfern Borová Lada (Ferchenheit) und Nové Hutě. Zu dem größten Moorsee in der Tschechischen Republik (1,3 ha) führt ein Holzbohlenweg.


Vorbereitet von: Informační server ŠumavaNet.CZ ve spolupráci s Obecním úřadem Hrádek
Webdesign & hosting: ŠumavaNet.CZ